Traube und Wein

Altes Heilwissen neu entdeckt!

Traube & Wein, altes Heilwissen neu entdeckt

Traube & Wein, altes Heilwissen neu entdeckt

Wein war schon immer gesund!

Schon in der Antike war  die gesundheitsfördernde Wirkung von Wein (in Maßen genossen) bekannt. Viele Heilkräuter wurden z.B.auch von Hildegard von Bingen in Wein ausgezogen. Aber nicht nur der fertige Wein ist ein vielseitiges Gesundheitsmittel für Leib und Seele sondern auch seine “Abfallprodukte” wie Kern und Schale wurden komplett neu bewertet.

Traubenkernmehl, das Superfood für die Haut!

Wissenschafter entdeckten, dass das Traubenkernmehl ein sogenanntes “Superfood” erster Güte sowohl für innerliche als auch für äußerliche Anwendungen darstellt. Durch die sekundären Pflanzenwirkstoffe Oligomere Procyanidine (OPC), die stark Antioxidativ wirken, werden die Zellen vor freien Sauerstoffradikalen geschützt. Sogenannte freie Radikale werden heute für viele gesundheitliche Probleme verantwortlich gemacht. Sie können Zellen zerstören und die Erbsubstanz verändern. Sie entstehen in unserem Körper immer wieder neu.  Stress, Rauchen, Umwelteinflüsse, Sport, Sonne, Ozon,  Übergewicht sind nur einige Faktoren für ihre Entstehung. Freie Radikale werden durch Antioxidantien neutralisiert. Diese werden dadurch ebenfalls aufgebraucht und müssen dem Körper und der Haut ständig neu zugeführt werden. OPC ist ein stärkeres Antioxidans als Vitamin E und Vitamin C.

Das Traubenkernmehl entsteht bei der Produktion von Traubenkernöl, dem Jungbrunnen der Haut schlechthin. Beiden Produkten werden folgende positve Eigenschaften unterstellt: Verbesserung der Wundheilung, Festigung des Gewebes und Straffen der Haut, positiven Einfluß auf das Immunsystem, Verfeinerung des Hautbildes und Schutz der Hautzellen. Die Herstellung ist relativ aufwändig, so werden für 1l Traubenkernöl ca 40 Kg Kerne oder ca 2 Tonnen Weintrauben benötigt. Im Traubenkernöl sind ca 90% ungesättigte Fettsäuren und 70% Linolsäure enthalten. Es ist reich an Vitamin E und Vitamin K.

Linolsäure sorgt für eine optimale Regeneration der Haut, Falten können gemildert werden, die Hautelastizität nimmt zu und der Alterungsprozess kann positiv beeinflußt werden. Die Haut erscheint frisch und zart.

Rotwein, ein edles Gesundheitsgetränk!

Das Endprodukt, der Rotwein, darf jedoch keineswegs vergessen werden. “Weingeniesser sehen gut aus, sind intellignt, sexy und gesund” sagte schon der britische Weinpapst Hugh Johnson. Die Bioaktiven Wirkstoffe sind vermehrt in der Schale der Weintrauben zu finden, daher sind die Inhaltsstoffe des Rotweins von größerer Bedeutung als von Weisswein, denn bei der Rotweinproduktion verbleiben Traubenschalen in der Maische und es entsteht ein sogenannter Kaltauszug der Sekundären Pflanzenwirkstoffe. Aus diesem Grund ist der Rotwein sicher ein bisschen mehr förderlich für die Gesundheit als Weisswein. Er ist reich an Antioxidantien, die die Zellalterung verlangsamen und freie Radikale neutralisieren. Die reichlich vorhandenen Tannine können sogar Herzinfarkt, Schlaganfall, Krebs- und Demenzerkrankungen und Nierenleiden positiv beeinflussen.

Gönnen Sie sich eine Anwendung mit Traubenkernmehl, Traubenkernöl und Rotwein (natürlich alles in Bio-Qualität), belohnen Sie sich und Ihren Körper mit dem “Superfood aus der Traube”.

Buchen Sie Ihren Termin für ein EUROPEAN HERITAGE Package, 100 Minuten!

 

0 Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *